Seniorenbeirat übergibt Preise

Der Seniorenbeirat der Stadt Gunzenhausen bzw. die neu gegründete Nachbarschaftshilfe präsentierten sich auf der Messe Altmühlfranken an einem Gemeinschaftsstand mit dem Burkhard-von-Seckendorff-Heim. Am Stand gab es auch ein Quiz zu lösen. Die Gewinner durften nun aus den Händen von Bürgermeister Karl-Heinz Fitz und dem Vorsitzenden des Seniorenbeirates Werner Seifert ihre Preise entgegen nehmen.

"Was geht ab" in Gunzenhausen?

„Hier ist ja nichts los“, sagen Jugendliche oft auf die Frage, was in unserer Stadt für Jugendliche kulturell oder sonst auch geboten wird. Das neue Jahresprogramm will diese Stimmen weniger werden lassen und mit einer neuen Broschüre besonders auch alle ehrenamtlichen Jugendleiter, Eltern und Lehrer zuverlässig informieren. Die Jugendbroschüre künftig jedes Jahr in einer Ausgabe der Bürgerzeitung verteilt werden.

Seminar zur Dorfinnenentwicklung in Klosterlangheim

Drei Ortsteile der Stadt Gunzenhausen haben sich zusammen mit dem Stadtbauamt, dem Büro Wipfler Plan und dem Amt für Ländliche Entwicklung auf den Weg gemacht, um an der Innenentwicklung ihrer Orte zu arbeiten. Vertreter der drei Ortsteile Oberasbach, Unterwurmbach und Wald weilten zu einem Seminar in Klosterlangheim, um mit diesem „Startschuß“ erste Schritte in den Dörfern zu erarbeiten.

Welches Tablet ist das Richtige?

Tablets sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken und haben 2014 in der Verkaufsstatistik mit weltweit 184 Millionen verkauften Geräten die Notebooks (181 Millionen) überholt und den Desktop-PC (139 Millionen) endgültig abgehängt. Je nach Interesse werden unterschiedliche Funktionen genutzt. Orientierungshilfen im Dickicht der Angebote und Betriebssysteme bot der Gunnet-Experte Dominik Weiß beim Vortrag in der Veranstaltungsreihe Medienwelten. 

Kirchweihfestzug 2015

Der Kirchweihfestzug 2015 am Kirchweihmontag, 14. September steht unter dem Motto „Mobilität im Laufe der Jahrhunderte: Vom Laufrad zum E-Fahrzeug und 150 Jahre Bahnhof Gunzenhausen“. Mit diesem vielseitigen Motto sind dem Einfallsreichtum keine Grenzen gesetzt.