Stadt Gunzenhausen - Blick auf den Marktplatz

Förderprogramm Klimaschutzprojekte im kommunalen Umfeld - Kläranlage Gunzenhausen -

Als Teil der öffentlichen Entwässerungseinrichtung der Stadt Gunzenhausen betreibt die Stadt Gunzenhausen für ihre Bürger und Bürgerinnen die Kläranlage Gunzenhausen südlich der Kernstadt im Altmühltal. Die Abwasserentsorgung ist nach dem Bayerischen Wassergesetz eine Pflichtaufgabe der Kommune in ihrem eigenen Wirkungskreis. Die Abwasserreinigung ist ein Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge; die Stadt Gunzenhausen nimmt diese Aufgabe selbst wahr.

Abwasserentsorgung ist eine Daueraufgabe. Den erreichten Standard zu halten und sogar noch weiter auszubauen ist keine Selbstverständlichkeit. Angepasste Technologien, fachlicher Sachverstand und betriebswirtschaftliches Handeln sind dafür nötig, damit auch der Gewässerschutz als Kernaufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge in der Zuständigkeit der Gemeinde das erreichte Niveau halten kann bzw. verbessert wird.

In diesem Sinne wurde durch die Stadt Gunzenhausen das Ingenieurbüro Miller, Nürnberg, damit beauftragt, eine Potentialstudie für eine energieeffiziente biologische Abwasserbehandlung der Kläranlage Gunzenhausen auszuarbeiten. Teil der Potentialstudie ist die Bestandsaufnahme, u.a. Aufnahme der Bestandssituation, Analyse des Energieverbrauchs, Bewertung der Energieeffizienz-Nutzung u.dgl. Ferner die Potentialanalyse mit Ermittlung der Kurz-, Mittel- und langfristigen Energieeffizienz-Potentiale, Definition von entsprechenden Einspar– und Versorgungszielen und Entwicklung einer Strategie zur Umsetzung dieser Ziele. Ferner soll eine Ableitung von Optimierungsmaßnahmen und ein Plan zur Umsetzung erfolgen.

Mit der Bearbeitung der Potentialstudie wurde bereits begonnen, sie soll bis Ende Oktober 2020 abgeschlossen sein. Das Projekt wird über den Projektträger Jülich, Forschungszentrum Jülich GmbH, durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit unter dem Förderkennzeichen 03K12662 gefördert.

Auf den Link des Projektträgers Jülich www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen wird hingewiesen.

Logo Klimaschutzprojekten im kommunalen Umfeld