Stadt Gunzenhausen - Lebensqualität

Entwicklung eines Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK)

ISEK - INTEGRIERTES STADTENTWICKLUNGSKONZEPT

Um weiterhin Städtebaufördermittel zu erhalten, nimmt die Stadt Gunzenhausen an dem von der Bayerischen Staatsregierung aufgelegten und geförderten Programm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ teil.

Grundlegende Voraussetzung für die Aufnahme in das Programm ist die Erstellung eines integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (ISEK). Mit der Erstellung des integrierten Stadtentwicklungskonzeptes ist die Projekt 4 GbR, Büro für Stadt- & Freiraumplanung, Nürnberg, beauftragt.

Die Zielsetzung des Städtebauförderungsprogramms besteht darin, die stadtbaukulturelle Substanz, die städtebauliche Funktionsfähigkeit, die soziale Vitalität und den kulturellen Reichtum der Innenstädte, Stadtteil- und Ortszentren zu erhalten bzw. wiederzugewinnen. Dieser Prozess wird von einer örtlichen Lenkungsgruppe begleitet, bei dem auch die Bürgerinnen und Bürger aktiv mitwirken sollen. Wichtig dabei ist es, privates und gesellschaftliches Engagement durch konzentriertes Handeln von Bürgerschaft, Wirtschaft und öffentlicher Hand zu aktivieren.