Unternehmen brauchen Freiraum für Entwicklung und Erfolg

Diesem Grundsatz folgend bietet der Wirtschaftsstandort Gunzenhausen, der Teil der Metropolregion Nürnberg ist, seinen Unternehmen attraktive Rahmenbedingungen für Entwicklung, Wachstum und Erfolg.

Einer der entscheidenden Faktoren dabei ist die individuelle und persönliche Betreuung der Unternehmen und Investoren vor Ort.

Angefangen von der wirtschaftlich denkenden und agierenden Verwaltung mit einem eigenen Amt für Wirtschaftsförderung, über regional verankerte Banken und Sparkassen mit Entscheidungskompetenz vor Ort, bis hin zu überregional angesehenen Anbietern von unternehmensnahen Dienstleistungen.

Schwerpunktbranchen

Maschinen- und Anlagenbau, Thermotechnik, Kunststoffverarbeitung, Erneuerbare Energien, Tourismus, Gesundheit

Qualifizierte Arbeitskräfte

Qualifizierte Arbeitskräfte dank attraktiver Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Der Wirtschaftsstandort Gunzenhausen bietet ein breites Spektrum an qualifizierten und motivierten Arbeitskräften. Grundlage hierfür bildet das am Ort vorhandene, umfassende Schulangebot: Grund- und Mittelschule, Sonderpädagogisches Förderzentrum, „Staatliches Berufliches Schulzentrum Gunzenhausen“ mit Berufsschule, Wirtschaftsschule und Meisterschule für das Schreinerhandwerk in Bayern, Mädchenrealschule, Fachakademie für Sozialpädagogik und das naturwissenschaftlich-technologische, sprachliche und wirtschaftswissenschaftliche Simon-Marius-Gymnasium.

Der Hochschulbereich wird durch die nahe gelegenen Universitäten Erlangen-Nürnberg und Eichstätt sowie die Fachhochschulen in Treuchtlingen, Nürnberg, Ansbach und Triesdorf  sowie durch den Kunststoffcampus Weißenburg abgedeckt.

Und auch für die Kleinsten ist in Gunzenhausen bestens gesorgt. Ob Krippe, Kindergarten oder Hort - in den verschiedenen Einrichtungen stehen ausreichend Plätze zur Verfügung, sodass eine umfassende Betreuung entsprechend den individuellen Bedürfnissen von Kindern und Eltern möglich ist.

Wohn- und Lebensqualität im Zentrum des Fränkischen Seenlandes

Unser Ziel ist es, ein ganzheitlich attraktives Lebens- und Arbeitsumfeld zu bieten – sowohl für Unternehmer als auch für die künftigen Mitarbeiter und deren Familien. Wohnen muss ein Stück Lebensqualität widerspiegeln. Hierfür bietet der Wirtschaftsstandort Gunzenhausen als Zentrum des Fränkischen Seenlandes ideale Voraussetzungen. Ob Radeln, Wandern, Segeln oder Baden, durch seine Lage direkt am Altmühlsee und die reizvolle Umgebung von Seenland und Naturpark Altmühltal verfügt Gunzenhausen über ein umfangreiches Freizeit- und Erholungsangebot, das nicht zuletzt seine hohe Wohn- und Lebensqualität ausmacht.

Damit auch Sie sich ein Bild von den Vorzügen machen können, die Ihnen Gunzenhausen als Wirtschafts- und Wohnstandort bietet, laden wir Sie herzlich hierher zu uns ins Fränkische Seenland ein und stehen Ihnen für ein persönliches Gespräch gerne zur Verfügung.

Zahlen zum Standort
Größe des Stadtgebietes: 82,48 qkm
davon Land- und Forstwirtschaft 10,378 qkm
Einwohnerzahl am 30.06.2015 (1): 16.390
Einwohnerdichte je qkm: 199
Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte am Arbeitsort (2)  
Gesamt: 7.857
davon  
Land- und Forstwirtschaft, Fischerei 36 (kleiner 1%)
Produzierendes Gewerbe 3.502 (45 %)
Handel, Gastgewerbe, Verkehr 1.583 (20%)
Sonstige Dienstleistungen 2.736 (35%)
(1) Bay. Landesamt für Statistik
Alle Angaben ohne Gewähr
 
(2) Stand: 30.06.2015; Quelle: Bay. Landesamt für Statistik;
Prozentangaben gerundet
 
Realsteuern
Hebesatz 2017  
Grundsteuer A 385 v. H.
Grundsteuer B 370 v. H.
Gewerbesteuer 320 v. H.
Gewerbeflächen
insgesamt: 43.000 m²

Weitere Informationen zu den Gewerbeflächen:

Weitere Angaben finden Sie auch beim
Standort-Informations-System Bayern: SISBY