Stadt Gunzenhausen - Lebensqualität

B 13 Ansbach – Ingolstadt, hier: Ortsumgehung Schlungenhof

Bundesverkehrswegeplan 2030

Im Bundesverkehrswegeplan 2030 ist für die B 13 Ansbach – Ingolstadt eine Ortsumgehung des Stadtteiles Schlungenhof als vordringlicher Bedarf eingestuft. Am 26. April 2016 fand eine Bürgerversammlung statt, um die Bürger über den Stand der Dinge zu informieren. 

Das Staatliche Bauamt Ansbach informiert ständig aktuell über den Planungsprozess bei der Linienführung der Ortsumgehung Schlungenhof. Auf der Homepage des Staatlichen Bauamtes Ansbach wird über kommende und vergangene Veranstaltungen sowie weitere Ergebnisse bei der Linienführung informiert: 

Jetzt sind die Bürger gefragt
1. Infoveranstaltung im Rahmen des Bürgerdialogs am 28.11.2017

Welche Möglichkeiten für eine Ortsumgehung Schlungenhof gibt es? Welche Entlastung würde eine Umgehungsstraße für Schlungenhof bringen? Wie soll Schlungenhof selbst in zehn, fünfzehn Jahren aussehen?

Eine Ortsumgehung Schlungenhof ist im Bundesverkehrswegeplan im vordringenlichen Bedarf enthalten. Das Staatliche Bauamt Ansbach plant diese Maßnahme als "Pilotprojekt" unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger vor Ort. Eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertreterinnen und Vertretern der Bevölkerung vor Ort, des Stadtrats, der Stadtverwaltung Gunzenhausen sowie relevanter Behörden, hat in den letzten Monaten mehrere Umfahrungsvarianten ausgearbeitet und sich Gedanken zur Situation in Schlungenhof selbst gemacht. Nun sollen die bisherigen Arbeitsergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Die 1. Infoveranstaltung im Rahmen des Bürgerdialogs findet am Dienstag, 28. November 2017 von 18 bis 21 Uhr im Bethelsaal der Hensoltshöhe statt. Ab 17 Uhr besteht die Möglichkeit, die erarbeiteten Lösungsmöglichkeiten vorab einzusehen und erste Anregungen zu machen. Ab 18 Uhr wird über Umfahrungsvarianten sowie Möglichkeiten zur Verbesserung der Situation in Schlungenhof mit und ohne den Bau einer Umgehungsstraße informiert. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, sich zu informieren und sich mit ihren Ideen und Anregungen einzubringen. 

Bitte beachten Sie, dass auf dem Gelände der Stiftung Hensoltshöhe keine Parkmöglichkeiten bestehen. Bitte benutzen Sie den Parkplatz Sonnenhof, Frickenfelder Straße 17.

mehr Informationen