Stadtmarketingpreis 2016 vergeben – Gunzenhausen unter den Nominierten

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer hat in der Kategorie der Großstädte die Augsburger Innenstadtkampagne ,Und jetzt kommst DU!‘ mit dem Stadtmarketingpreis 2016 ausgezeichnet. Weitere Preisträger sind Projekte aus Coburg (Kategorie 20.000 – 100.000 Einwohner), Regen (10.000 – 20.000 Einwohner), Langquaid (unter 10.000 Einwohner). Lohr am Main erhielt einen Sonderpreis. Nominiert und mit einer Urkunde ausgezeichnet wurden daneben Projekte aus den Städten Prichsenstadt, Neuötting, Altötting, Gunzenhausen, Neumarkt i. d. OPf., Weiden und Würzburg. 

Pschierer: „Vielfalt und Ideenreichtum, Tradition und Innovation, das zeichnet auch 2016 alle Teilnehmer und insbesondere natürlich die Gewinner des bayerischen Stadtmarketingpreises aus. Wer von den Projekten unserer Preisträger erfährt, der bekommt Lust auf Stadt.“ Pschierer weiter: „Die ausgezeichneten Projekte und Aktionen bringen Mittelstand und Handel in den Innenstädten voran. Mit 50 teilnehmenden Städte haben wir in der achten Wettbewerbsrunde einen Rekord erreicht.“ 

Gunzenhausen hatte sich mit den Samstagskonzerten auf dem Marktplatz beworben und gehörte in der Kategorie der Städte von 10.000 bis 20.000 Einwohner zu den besten vier Bewerbern. Initiator und Sponsor der Konzerte ist Heribert Heinzmann. Seit einigen Jahren spielen von Mai bis Oktober Samstag für Samstag Bands, Kapellen und Gruppierungen unterschiedlichster Musikstile auf dem Marktplatz und bringen so Frequenz in die Innenstadt. 

Sowohl Einheimische wie auch Urlaubsgäste nehmen das Einkaufserlebnis mit musikalischer Begleitung sehr gerne wahr. 

In der Laudatio, die Susen Knabner von den Wirtschaftsjunioren Bayern hielt heißt es: „Musik steht bei der heutigen Preisverleihung hoch im Kurs. Auch die Gunzenhausener haben sich mit einem Musikprojekt beworben, verfolgen aber neben der Unterhaltung der einheimischen Bevölkerung noch eine andere Zielsetzung. Hier geht es um die Belebung des Marktplatzes am frequenzschwachen Samstag, ein Problem, das vielen Städten dieser Größenordnung zu schaffen macht. In Gunzenhausen gelingt das so gut, dass die Samstagskonzerte immer weiter ausgedehnt werden und nun fest im Veranstaltungskalender verankert sind. Das Projekt überzeugt auch durch seine einfache Übertragbarkeit als Vorbild für andere Kommunen.“ 

Initiatoren des Stadtmarketingpreises sind neben dem Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie die CIMA Beratung + Management GmbH, der Handelsverband Bayern, der Aktionskreis City- und Stadtmarketing und die Wirtschaftsjunioren Bayern.

Bürgermeister Karl-Heinz Fitz, Wirtschaftsförderer Andreas Zuber und Touristik-Chef Wolfgang Eckerlein zusammen mit Staatssekretär Franz Josef Pschierer, dem Präsidenten des Handelsverband Bayern e.V., Ernst Läuger, und Susen Knabner, WJ Bayern

Zurück