Stadt Gunzenhausen - Blick auf den Marktplatz

Charity Run - Wohltätigkeitsveranstaltung nimmt Fahrt auf

Der erste Gunzenhäuser Charity-Run zur Eröffnung des Kulturherbstes findet bereits in der Vorbereitungsphase großen Zuspruch 

Wie bereits mehrfach berichtet, führt die Stadt Gunzenhausen am Freitag vor dem Kulturherbst den ersten Gunzenhäuser Charity-Run durch. Die Idee hierzu hatten Tim Steck, Lehrer am Simon-Marius-Gymasium und der Gunzenhäuser Rechtsanwalt Holger Johannes Pütz-von Fabeck aufgrund des tollen Erfolges des Schülerlaufs, der vor zwei Jahren stattgefunden hat. Tim Steck hatte den Charity Run des Simon-Marius-Gymnasiums vor zwei Jahren als Projektleiter betreut. Die Kanzlei meyerhuber rechtsanwälte partnerschaft mbb trat damals als Sponsor auf. 

Die Idee fand bei der Stadt und insbesondere bei Bürgermeister Karl-Heinz Fitz großen Anklang, sodass vor zwei Jahren die Vorbereitungen aufgenommen wurden. Unter intensiver Betreuung der städtischen Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ingeborg Herrmann, zeichnet sich bereits im Vorfeld ein reges Interesse der regionalen Unternehmen und der städtischen Schulen an der Durchführung des ersten Gunzenhäuser Charity-Runs ab. 

So ist die Spendenbereitschaft für die Wohltätigkeitsveranstaltung bereits im Vorfeld groß und viele ortsansässige und regionale Unternehmen lassen es sich nicht nehmen frei nach dem Motto „Tue Gutes und rede darüber“ bei der Veranstaltung mit einer großzügigen Spende dabei zu sein. Bereits jetzt zeichnet sich eine rege Teilnahme der Schulen im Umkreis ab. 

Um mit dem Lauf auch ein deutliches Zeichen zu setzen, haben die Gründungsinitiatoren gemeinsam mit der Stadt ein Lauf-Shirt mit dem Logo des Charity-Runs entwickelt, das im Rahmen der Veranstaltung den teilnehmenden Schülern zur Verfügung gestellt werden soll. Dieses wurde von den Initiatoren selbst nunmehr der Öffentlichkeit vorgestellt. 

Auch die wohlwollenden Reaktionen anderer Gunzenhäuser Unternehmer zeigen deutlich das hohe Engagement in und um Gunzenhausen für dieses Großereignis., So wird Edeka Höfler für das körperliche Wohl während der Veranstaltung sorgen, die an der Stadthalle tätige Gerüstbaufirma Au stellt einen Startturm und die Firma Bucklbau aus Voggendorf nimmt die entsprechenden Einzäunungen vor. 

Künftig soll der Lauf alle zwei Jahre für einen wohltätigen Zweck in Gunzenhausen stattfinden. 

Der Startschuss zu dieser Veranstaltungsreihe fällt am 28. September 2018 um 11 Uhr. Alle Firmen und Privatpersonen, die die Veranstaltung unterstützen möchten, können sich gerne mit Ingeborg Herrmann bei der Stadt Gunzenhausen unter 09831/508-130 in Verbindung setzen. Die Stadt Gunzenhausen sowie die Initiatoren freuen sich bereits jetzt auf die Veranstaltung und hoffen auf die entsprechenden klimatischen Rahmenbedingungen.

 

Zurück