Stadt Gunzenhausen - Blick auf den Marktplatz

Beim Stadtradeln 200.000 km-Marke geknackt

Die Gunzenhäuser Stadtradler haben in diesem Jahr die 200.000 km-Marke geknackt. Mit insgesamt 204.301 km wurde das Vorjahresergebnis um fast 20.000 Kilometer übertroffen. 799 Radler traten für ihre Stadt und für Klima und Umwelt in die Pedale. Erfreulich viele Firmen und Vereine waren beteiligt. 

Trotz der extrem heißen Temperaturen in der Stadtradel-Zeit radelten die Gunzenhäuser was das Zeug hielt. Die 799 Radler vermieden 29 Tonnen CO². In der ersten Woche lag die CO² Vermeidung bei 9,5 Tonnen, in der zweiten Woche bei 8,8 Tonnen und in der dritten Woche sogar bei 10,7 Tonnen. 

Die meisten Gesamtkilometer legten mit 39.742 Kilometern die Wormer Radler zurück. Dicht gefolgt vom Team FDP mit 32.982 Kilometern und der CSU Gunzenhausen mit 23.636 km. Das stärkste Team bildeten ebenfalls die Wormer Radler mit 131 Personen, gefolgt vom Team FDP mit 106 Personen und der CSU Gunzenhausen mit 104 Personen. Das fahrradaktivste Team mit den meisten Kilometern pro Teilnehmer war das Team Biergartenradler mit 1.067 Kilometern pro Teilnehmer, gefolgt vom Team Sanmina mit 565,7 Kilometern pro Teilnehmer und vom Team „Die Vier“ mit 491 Kilometern pro Teilnehmer. 

Auch der Stadtrat war sehr aktiv mit dem Fahrrad unterwegs. 23 Stadträte und Bürgermeister Karl-Heinz Fitz radelten für ihre Stadt. „Ich freue mich sehr, dass wir das Vorjahresergebnis noch einmal übertreffen konnten. Das Ergebnis zeigt, dass immer mehr Bürger auch im Alltag das Auto stehen lassen und auf’s Rad umsteigen,“ so Bürgermeister Karl-Heinz Fitz. 

Das endgültige deutschland- und bayernweite Ergebnis liegt erst nach Abschluss der Stadtradel-Saison im Oktober fest. Die Stadt Gunzenhausen lädt alle beteiligten Radler wieder zu einer Abschlussveranstaltung am 13. November 2018 im Bethelsaal der Stiftung Hensoltshöhe ein.

 

Zurück